Teddyzwerge

Teddyzwergkaninchen sind ganz besondere Zwergkaninchen! 

Sie sind eine noch relativ junge "Rasse", die noch nicht anerkannt ist und werden in Anlehnung an den Rassestandard des Farbenzwergs gezüchtet.

Vom "normalen" Zwergkaninchen unterscheiden sie sich durch ihr rundum langes, plüschiges Fell, das auch nach dem Fellwechsel noch lang ist. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Zeichnungen.

 Außer der kontinuierlichen Fellpflege unterscheiden sie sich ansonsten in Robustheit, Pflege und Fütterung nicht von anderen Kaninchen.

Pflege 

Teddyzwergkaninchen haben langes, weiches, plüschiges Fell und ein wundervolles, sanftmütiges, liebevolles Wesen! 

Damit die Teddyzwerge ihr wunderschönes plüschiges  Aussehen auch behalten und nicht verfilzen, muss ihr Fell  regelmäßig gekämmt werden!  

Dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man sich für diese tolle Rasse entscheidet!

Auch müssen die Krallen kontrolliert werden und wenn nötig gekürzt werden. Wichtig ist auch die Kontrolle der Zähne! Bei einer normalen Gebissstellung greifen die Schneidezähne knapp über die Zähne vom Unterkiefer.

Ich benutze folgende Pflegeutensilien mit denen ich sehr gut zurecht komme.   Einen Entwirrungskamm mit routierenden Zinken, eine Langhaarbürste, eine vorn abgerundete Fellschere, ein Entfilzungsmesser und eine Krallenzange.

Fütterung

Neben hochwertigem Heu, das ständig zur Verfügung steht füttern wir  Trockenfutter  von Deukanin  sowie frisches Obst und Gemüse, vielerlei gesunde Kräuter aus unserem Garten und natürlich Wiese. 

Außerdem genießen unsere Plüschies das Strukturfutter von "Grünhopper" , frei von Getreide und Melasse.

Unsere Jungtiere bekommen Grünhopper "Junior"  und ab dem 4. Monat Grünhopper "Adult"

Grünhopper "Adult"

      

Der Geschmack von saftigen Wiesen und erlesenen Kräutern macht jedes Kaninchen glücklich. Unser rundum gesundes Grünhopper "Adult" ist ein Mischfutter, dass frei von Getreide und Melasse eine artgerechte Ernährung garantiert. Zahlreiche Gräser- und Kräutersorten werden mit unserer einzigartige Rinden- und Wurzelmischung genau abgestimmt . Diese kaninchentypischen Zutaten beugen Übergewicht vor und sorgen aufgrund ihrer Struktur für den wichtigen Zahnabrieb und ein stabiles Immunsystem.

Viele verschiedene Wiesenkräuter und Gräser für eine gesunde und artgerechte Ernährung.  Frischer Gras- und Kräuterduft, angenehm lockeres Futter umweltschonend und handlich verpackt. Natürliche, erkennbare Struktur für ein gutes Immunsystem und eine funktionierende Darmflora. Optimale Vitamin und Mineralstoffversorgung, frei von Getreide, Melasse und künstlichen Zusätzen. Ergänzung zur Fütterung mit Heu und frischem Grün.

 

Grünhopper "Junior"

   

Die duftend-bunte Kräuter- und Gräservielfalt ist die Basis unseres Mischfutters für Jungtiere, das zur Umstellung von Muttermilch auf Rauhfutter während der kritischen Absetzphase gefüttert werden sollte. Abgerundet mit unserer einzigartigen Rinden- und Wurzelmischung ergibt sich das vitamin- und nährstoffreiche grünhopper Juniorfutter, welches aufgrund seiner Struktur für den wichtigen Zahnabrieb und ein stabiles Immunsystem sorgt.

Optimal für die Ernährung junger Kaninchen bis zur 12. Lebenswoche. Kaltgepresstes Leinöl für glänzendes Fell. Petersilie & Oregano wirken auf den Magendarmtrakt entgiftend, reinigend & desinfizierend und fördern sowohl Appetit als auch Verdauung. Natürliche, erkennbare Struktur für ein gutes Immunsystem und eine funktionierende Darmflora. Ringelblumen entfalten ihre entzündungshemmende Wirkung und bekämpfen Bakterien & Pilze. Frei von Melasse und künstlichen Zusätzen ist es eine Basis für die gesunde und artgerechte Ernährung von Kaninchen und die optimale Ergänzung zur Fütterung mit Heu und frischem Grün.

Des weiteren bekommen unsere Teddys eine selbst gemischte gesunde Kräutermischung bestehend aus

Ringelblumenblütenblätter, Sonnenblumenblütenblätter, Rosenblütenblätter, Himbeerblätter, wenig getrocknete Brombeerblätter, Sellerieblättern, Erdbeerblättern, Oregano, Thymian, Salbei, Liebstöckel, Zitronenmelisse, Sellerieblätter u. Stengel, Petersilie (nicht an tragende Häsinnen verfüttern) , Pfefferminzblättern, Erbsenflocken, Gänseblümchen, Johannisbrot, Johanneskraut und etwas Haferflocken.

Als Futterpflanzen eignen sich Löwenzahn, Breit und Spitzwegerich, Gelb oder Weißklee (wenig da blähend) Luzerne in kleinen Mengen, gemeiner Beifuß, junge Brennesseln, Hirtentäschel, Petersilie (beides nicht an tragende Häsinnen verfüttern, da wehenfördernd) , Dill, Schafgarbe, Vogelmiere. 

Weiterhin Fenchel, Möhren, Möhrenkraut, Endivien, Knollen und Stangensellerie, Chicoree, Apfel, Birne, Gurke, Paprika, Topinambur, Kohlrabiblätter, Kohlrüben (nahrhaftes und vitaminreiches Winterfutter), Auch Weinlaub  oder Zaunwinde wird von unseren Teddys gern gefressen.

Zum knabbern eignen sich ungespritzte frische Zweige von Obstgehölzen, Apfel und Birne, Haselnuss, Johannisbeeerstrauch, Heidelbeerstrauch kann in großen Mengen verfüttert werden, außerdem Weide, Buche, Birke in kleinen Mengen. 

Nicht geeignet sind rohe Kartoffeln, Kartoffelkeime (giftig), Kopfsalat, da oftmals sehr Nitrat belastet, einige Kohlsorten die Blähungen verursachen können. Grünkohl, Chinakohl und Blumenkohl können in kleinen Mengen gefüttert werden.

 

Impfungen

Es gibt Schutzimpfungen gegen Chinaseuche (RHD), Myxomatose und Kaninchenschnupfen.

Gegen Myxomatose sollte vor allem in gefährdeten Gebieten, z. Bsp. in der Nähe von Gewässern geimpft werden.

Die Impfung gegen Kaninchenschnupfen ist noch sehr umstritten. Ich rate von dieser Impfung eher ab da sie nicht gut verträglich ist, der Schnupfen durch die Impfung evtl. ausgelöst werden kann oder sich an der Einstichstelle Abszesse bilden können. 

Neben den Impfungen gegen RHD und Myxomatose werden meine Kaninchen mehrmals jährlich entwurmt und gegen Kokzidien gekurt.